B R U N O   A L D E R

P H O T O G R A P H I E 

Hermetschloostrasse 70

8048 Zürich - Switzerland

 

info@alderphoto.ch

phone: 076 545 41 11

 

www.alderphoto.ch

 

B R U N O   A L D E R

P H O T O G R A P H I E 

Hermetschloostrasse 70

8048 Zürich - Switzerland

 

info@alderphoto.ch
phone: 076 545 41 11

Nächste Ausstellung, initiiert und kuratiert von Peter Pfister: 

 

Yara Mekawei und Bruno Alder 
SEA SOUND – a picture & sound project 
23. Februar bis 3. März 2018

 

Vernissage mit Barbetrieb: Freitag, 23. Februar 2018,

ab 18 Uhr 
Performance - 
Yara Mekawei kocht Suppe: Donnerstag, 1.März 2018,

ab 17 Uhr 
Finissage: Samstag, 3. März 2018, ab 17 Uhr

 

Reguläre Öffnungszeiten der Ausstellung: 
Dienstag bis Freitag, 17 bis 19 Uhr, und Samstag, 14 bis 18 Uhr 

Der ehemalige KIOSK TABAK in der Zürcher Enge wird seit Juli 2012 als Kiosk ohne Tabak für Kunst genutzt. ltd. Kioskbetreiber*innen: 

 

Mutschellenstrasse 2

8002 Zürich

kunst-at-kiosktabak.ch

+41 79 464 83 15

 

 

How does a picture sound like? 
Yara Mekawei transfers five digital images from Bruno Alders «seascape serie» into a soundtrack, which she is composing, based on the photographs and then drawing the visuals of the sound. 
Eine Installation, bei der Yara Mekawei eine Serie Meerbilder von Bruno Alder, aus seinem Langzeitprojekt «seascape», in eine Tonspur transferiert. 
Die Installation im Kiosk Tabak besteht aus fünf Meerbildern und der Tonspur, die dazu abgespielt werden soll. Zusätzlich zeigt ara Mekawei Handskizzen und Aufzeichnungen von Ton und Bild, welche während ihres Aufenthaltes von Januar bis März 2018, im Gast-Atelier Gleis 70 in Zürich am Entstehen sind.

 

Yara Mekawei is a Cairo-based electro-acoustic music composer and sound artist. A prolific artist and scholar, Yara‘s sonic bricolages draw inspiration from the flow of urban centers and the infrastructure of cities. She concerned with the philosophy of architecture building, it’s history and it’s connection with the surrounding emptiness. She extracting the musical conversation of the visual images. A prolific video artist and performance artist, which integrates the exotic visual elements of the society into fusion progressive of her projects, she is a curator who initiates and curates multidisciplinary interventions, events, concerts and workshops in Europe and the Middle East. 
Bruno Alder arbeitet und lebt, mit seiner Familie in Zürich und Frankreich. Schüler von Charles Camberoque an der École des Beaux-Arts in Montpellier. Freischaffender Fotograf und Buchautor. 
Die «Meeres Landschaften» oder «seascape serie» sind ein Langzeitprojekt. Bruno Alder interessieren Dualismen: «Es geht mir um das, was sich zwischen Realität und Fiktion abspielt, zwischen Betrachter*in und dem Werk. Wie bei all meinen Photographien und Bildserien geht es in der einen oder anderen Weise immer darum, Geschichten zu erzählen, die auf einer visuellen Ebene funktionieren und mit Worten so nur schwer ausgedrückt werden können. Motive und Themen, die auf den ersten Blick nichtssagend und unspektakulär wirken, faszinieren mich. Dazu kommen das Experimentieren mit anderen Kunstsparten und das Ausloten verschiedener Präsentationsformen im dreidimensionalen Raum.»

Aktuelles

Herzliche Einladung nach Basel

EXHIBITION INVITATION TO BASEL